Gebäudebrand nach Blitzschlag - 15. Juli 2018 Einsatzfahrzeuge des DRK Ov Lauterbach & der Feuerwehr Lauterbach Gebäudebrand nach Blitzschlag - 15. Juli 2018 Fahrzeuge der Feuerwehren Lauterbach, Schiltach und Schramberg Abt. Sulgen beim Waldbrand am 20. März 2014
Thursday the 16th - Author: Joomla Templates

Hauptübung bei der Firma Bock 2016_14Die Feuerwehr Lauterbach übte am Samstag, 15. Oktober 2016 nachmittags bei der Fa. Bock GmbH & Co.KG in der Hornberger Straße in Lauterbach.

Die Übung wurde von insgesamt 135 Einsatzkräften unterstützt. An der Übung beteiligt waren neben der Lauterbacher Feuerwehr und dem DRK Ortsverein Lauterbach die Feuerwehr Schramberg mit den Abteilungen Schramberg und Tennenbronn, die Führungsgruppe AHL (Aichhalden/Hardt/Lauterbach), der DRK Ortsverein Tennenbronn und die Mimengruppe des DRK Kreisverbands Rottweil.

Übungsannahme war ein Brand in der Produktionshalle der Firma Bock, der sich auf das Kartonagenlager und das Hochregallager ausbreitete. Insgesamt waren zwei Personen in der Produktionshalle vermisst, sowie drei Personen vom Dach der Firma zu retten. Eine weitere Person verletzte sich bei der Flucht vor dem Brand im rückwärtigen Bereich der Firma.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Lauterbach wurden sofort 4 Atemschutztrupps zur Menschenrettung in die Firma geschickt. Nachdem die weiteren Einsatzkräfte, der Feuerwehren aus Schramberg und Tennenbronn, eingetroffen waren, unterstützten ihre Atemschutzgeräteträger bei der Personensuche im Gebäude. Die Drehleiter der Feuerwehr Schramberg wurde eingesetzt, um die verletzen Personen von dem Hallendach zu retten.
Die Feuerwehr Tennenbronn unternahm zudem einen Löschangriff auf den (fiktiv) beginnenden Waldbrand hinter der Firma und rettete die dort verletzte Person.
Die FW Schramberg baute mit zwei C-Rohren und einem Wasserringmonitor die Riegelstellung zum Altbau der Firma Bock auf.
Nachdem alle vermissten und verletzten Personen dem DRK übergeben worden waren, wurde ein umfassender Löschangriff durch Atemschutzgeräteträger, dem Wasserwerfer der Feuerwehr Lauterbach und über das Wenderohr der Drehleiter eingeleitet.
Die Führungsgruppe AHL koordinierte den Einsatz und organisierte den Funkverkehr zwischen den 3 gebildeten Einsatzabschnitten. Ebenso dokumentierte die Führungsgruppe AHL die Übung.
Die geplanten Übungsziele konnten insgesamt erreicht werden, die Einsatzkräfte waren mit der Zusammenarbeit der einzelnen Organisationen sehr zufrieden.
Die Gemeinde Lauterbach lud im Anschluss an die Übung alle an der Übung Beteiligten zu einem Übungsvesper in die Turnhalle des TSV Lauterbach ein.

Der Geschäftsführer der Fa. Bock bedankte sich bei allen beteiligten Organisationen für Ihren Einsatz und überreichte jeder Organisation noch eine Spende.

couponcodeshosting
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.